Studienregister

Studienregister der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V.

AN 27/09 - RECORD-3

PrüfplancodeISRCTNEudraCTClinicaltrials.govDRKS
CRAD001L22022009-011056-21 NCT00903175

Eine unverblindete, multizentrische Phase II- Studie zum Vergleich der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Everolimus als Erstlinientherapie gefolgt von einer Zweitlinientherapie mit Sunitinib versus Sunitinib als Erstlinientherapie gefolgt von einer Zweitlinientherapie Everolimus zur Behandlung von Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom

Status: Aktiv

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel

Untersuchung der Wahrscheinlichkeit einer Nicht-Unterlegenheit
im PFS während oder nach der Erstlinientherapie
von Patienten, die Everolimus erhielten, gegenüber Patienten,
die Sunitinib zur Behandlung des mRCC erhielten.

Sekundäre Prüfziele

■ Vergleich der Zeit von der Randomisierung bis zum Krankheitsprogress
unter Berücksichtigung der Erst- und Zweitlinientherapie
bei Patienten, die Everolimus gefolgt von
Sunitinib gegenüber Patienten, die Sunitinib gefolgt von
Everolimus als Therapie des mRCC erhielten.
■ Vergleich des Sicherheitsprofi ls von Everolimus gegenüber
Sunitinib in beiden Therapielinien
■ Untersuchung krankheitsbezogener Symptome und der
Lebensqualität (QoL)

Diagnose

Patientenmerkmale

Stadium

Metastasiert

Alter

18-100

Einschlusskriterien

Auswahl:

■ Patienten mit mRCC und histologisch oder zytologisch bestätigter klarzelliger oder nicht klarzelliger Histologie.
■ Patienten mit mindestens einer messbaren Läsion nach
RECIST-Kriterien zum Einschlusszeitpunkt.
■ Patienten mit vorangegangener Nierentumorresektion oder Nephrektomie.
■ Patienten mit einem Karnofsky Performance Index ≥ 70%.
■ Thrombozyten ≥ 100 x 109/l, Hämoglobin > 9 g/dl (5,6
mmol/l), Neutrophile ≥ 1,5 x 109/l

■ Serum-Bilirubin ≤ 1,5 x ULN*, ALT/GPT und AST/GOT ≤ 2,5 x ULN; Patienten mit bekannten Lebermetastasen: ALT und AST ≤ 5 x ULN
■ Serum-Kreatinin ≤ 2,0 x ULN
■ Linksventrikuläre Ejektionsfraktion (LVEF) ≥ untere institutionelle Normgrenze gemessen durch Echokardiographie oder szintigraphisch (MUGA-Scan)
■ Frauen im gebährfähigen Alter müssen einen negativen
Schwangerschaftstest 14 Tage vor Beginn der Studientherapie vorweisen.
■ Patienten, die eine schriftliche Einverständniserklärung entsprechend den lokalen Vorschriften abgegeben haben.
■ Alter mindestens 18 Jahre

Ausschlusskriterien

Auswahl:

■ Vorherige systemische Therapie des mRCC
■ Vorangegangene Therapie mit mTOR-Inhibitoren (z.B. Sirolimus, Temsirolimus, Everolimus) oder VEGF-Signal- weg- Hemmern wie Sunitinib, Sorafenib und Bevacizumab. Die adjuvante Immuntherapie oder Vaccination oder adju- vante Behandlung mit Sorafenib nach Nephrektomie ist zulässig.
■ Bekannte Überempfi ndlichkeit gegenüber Rapamycin-derivaten (z. B. Everolimus, Temsirolimus), Sunitinib oder ihren Hilfsstoffen.
■ Notwendigkeit eines großen operativen Eingriffs während der Studiendauer absehbar.

■ 4 Wochen nach einem großen operativen Eingriff (z.B.
intrathorakal, intraabdominal oder intrapelvin), nach offener
Biopsie oder signifi kanter traumatischer Verletzung.
Kleinere Eingriffe oder perkutane Biopsien benötigen ein
7 Tage-Intervall vor Therapiebeginn.
■ Strahlentherapie innerhalb von 28 Tagen vor Beginn der
Studientherapie. Palliative Bestrahlung von Knochen-metastasen innerhalb von 14 Tagen vor Therapiebeginn.
■ Schweren Wundheilungsstörung, Ulzeration oder Knochenfraktur.
■ Anamnestisch bekanntes Krampfl eiden, das nicht durch
eine Standardtherapie kontrolliert ist.
■ Anamnese oder Anhalt für Metastasen des zentralen Nervensystems (ZNS). Pat. mit behandelten ZNS-Met., die
asymptomatisch sind, ≥ 3 Monate ohne Aktivitätsnachweis
und keine Steroide oder Enzym-induzierenden Antikonvulsiva (z. B. Carbamazepin, Phenytoin, Pheno-barbital) benötigen, sind zugelassen.
■ Schlecht kontrollierte Hypertonie (systolisch ≥ 160 mmHg
oder diastolisch ≥ 95 mmHg).
■ Dauerhafte systemische Therapie mit Kortikosteroiden
(Dosis von ≥ 10 mg/Tag Methylprednison-Äquivalenten)
oder anderen immunsuppresiven Agentien. Inhalativa
und topische Anwendungen sind zulässig.
■ Aktive Blutung
■ Thromboembolische Ereignisse vor ≤ 6 Monaten
■ Jegliche schwere und/oder unkontrollierte medizinische
Zustände innerhalb der letzten 12 Monate, die eine Studienteilnahme
beeinträchtigen könnten (z.B. symptomat. Herzinsuffi -
zienz, Herzinfarkt vor ≤ 6 Monaten, unkontrollierte Arrhythmien, Diabetes mellitus
mit Nüchternglucose ≥ 2x obere Normgrenze, aktive/unkontrollierte Infektion, Lungenfunktionsstörung
mit O2-Sättigung in Ruhe von ≤ 88% bei Raumluft)
■ Frauen im gebärfähigen Alter oder stillende Frauen. Die alleinige Anwendung oraler Kontrazeptive bei gebärfähigen
Frauen ist nicht ausreichend.

Studiendesign

  • Phase II
  • Multizentrisch
  • Prospektiv
  • Zweiarmig
  • Open Label

Intervention

Everolimus als Erstlinientherapie gefolgt
von einer Zweitlinientherapie mit Sunitinib

versus

Sunitinib als Erstlinientherapie gefolgt von einer Zweitlinientherapie mit Everolimus

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Leiter der klinischen Prüfung

Prof. Dr. med. Christian Doehn

nach oben